Im Archiv werden ältere Informationen aufgeführt

In diesem Archivbereich werden ältere Informationen aufgeführt.

Diese älteren Informationen haben sich im Laufe der Zeit angesammelt und werden hier weiter konserviert. 

 

Zu den aktuelleren Informationen über den Verein gehts hier lang.

Auf dem Gelände des Vereinsheims der Skizunft Bad Cannstatt , direkt am Hartwald liegend, spielt am 25. und 26. September endlich wieder Musik. An beiden Tagen können die Gäste mit einem Shuttle-Bus auf Spendenbasis zur Hocketse und wieder zurück in den Flecken fahren. Abfahrt ist am großen Baum an der Kreuzung von Ludwigsburger Straße und Hegnacher Straße. Samstags fährt der Shuttle von 14:45 Uhr bis circa 23:30 Uhr und sonntags von 10:00 bis circa 17:00 Uhr (Festende variiert je nach Wetterlage). Natürlich können die Gäste auch zu Fuß, mit dem Rad oder dem eigenen Auto kommen. Wer die Anfahrt zur Skizunft bislang noch nicht kennt, kann sich an der beigefügten Wegbeschreibung orientieren oder einfach "Skizunft Schwaben" in Google maps eingeben. Die Skizunft liegt direkt am Hartwald. MIt dem Auto fährt man von Oeffingen aus am Sami Khedira Stadion vorbei RIchtung Remseck. Circa 500 Meter nach dem Stadion ist die Skizunft mit einem weißen "SZS"-Schild nach rechts ausgewiesen. Es gelten die aktuellen Corona-Verordnungen. Bitte beim Einlass die 3G-Bescheinigungen vorlegen. 

Als besonderes Highlight spielt am Samstag die Gruppe "Sechs plus Eins" auf. Die Musiker aus dem Großraum Stuttgart und Göppingen bieten ihrem Publikum einen blasmusikalischen Blumenstrauß, in dem für jeden das passende Stück dabei ist. Die Zuhörer dürfen sich auf eine kleine, aber feine Blasmusik mit Marsch, Polka, Walzer und der ein oder anderen Überraschung freuen. Auch solistische Beiträge der Musiker im Durchscnittsalter von 42, 42 Jahren werden nicht fehlen.

"Sechs plus Eins" bezeichnen die Musik als ihr größtes Hobby. Unser Dirigent Gunnar Dieth ist als guter Freund der Gruppe meistens in den Proben dabei und wird als "Meister der 1000 Regler" am Samstagabend für den guten Klang sorgen. Die gestandenen Vollblutmusikanten freuen sich schon auf ihren Auftritt in der Skizunft und versprechen einen kurzweiligen, unterhaltsamen Abend.

Ein erfolgreiches Musikfest@home

Der Musikverein blickt auf ein sehr erfolgreiches Musikfest@home-Wochenende zurück. Wer am Freitag auf die Straßen blickte, konnte schön geschmückte Autos und reichlich Cocktaillieferungen beobachten. Während in der Festhalle die Mixer vor lauter Bestellungen heiße Hände bekamen, feierten einige Freunde des Musikvereins ausgelassen mit leckeren Getränken. Vor allem genossen die traditionellen Beachparty-Capis große Beliebtheit. Sowohl mit als auch ohne Alkohol. Natüchlich fehlte der Sand unter den Füßen und die DJ-Musik im Festzelt für die ultimatifve Partystimmung, aber ein bisschen Musikfest-Feeling und die Vorfreude auf die nächste Live-Beachparty brachten durchaus gute Laune.

Auch das Biertasting am Samstag war ein voller Erfolg. Live im "Fernseh" zu sehen waren sogar die zwei Hauptorganisatoren des Tastings Marcel Krüger und Stefan Gollhofer. Diese gestalteten die Verkostung mit und konnten dem Beermaster Sebastian direkt ehrliches Feedback zu den Bieren geben. Für große Unterhaltung sorgten die Einlagen der Theatergruppe des Musikvereins durch Marc Zitzelsberger und Frank Schwäble, die das Musikfest (wie es regulär ablaufen würde) auf eine witzige Art wiedergaben. Auch unsere Frau Oberbürgermeisterin Gariele Zull sprach zu Beginn ein Grußwort. Neben den sechs Bierproben rundete ein großzügiger Vesperteller den Abend ab, der liebevoll am Vormittag frisch zubereitet und ausgeliefert wurde.